"Sehnsucht│Heimat" | KlassikSommer Hamm 2017

WDR 3 Kulturtipp: 

22. Juni bis 22. Juli 2017


Europa wird zum Begegnungsort der Kulturen - auch im KlassikSommer 2017. „Sehnsucht│Heimat“ ist  das Programm überschrieben und widmet sich der Musik von Menschen, die sich als (Aus-)Wanderer von ihrer alten und der neuen Heimat inspirieren ließen.

Wanderungen, der Verlust der alten Heimat und die Suche nach einer neuen in der Fremde sind eine Grunderfahrung des Menschen. Immer schon spiegelte sich diese Grunderfahrung in der Musik, sei es in den volksmusikalischen Forschungen von Bartók oder Brahms, sei es in der Fusion von Klassik, Jazz und amerikanischer Folklore, die Dvořák, Gershwin und andere nach ihnen entwickelten. Musik ist ein perfekter Ort für Begegnungen verschiedener Kulturkreise gerade weil sie keine Sprachbarrieren kennt.

Begrenzungen aufheben ist der zweite Leitgedanke des KlassikSommers. Noch vor einiger Zeit wirkte ein solcher Gedanke ziemlich antiquiert, fühlte sich für die – zumindest westeuropäische – Welt des 21. Jahrhunderts in vielerlei Hinsicht grenzenlos an: Liberal schien das Adjektiv der modernen Gesellschaften zu sein, Schengen ließ das Empfinden von politischen und geografischen Grenzen verblassen. Den Experimentierwillen von Kunst versuchte kein rigider Traditionalismus mehr zu fesseln. Und jetzt? Grenzen sind wieder ein Thema, mit dem sich auch die Musik auseinandersetzt. Die ja im Übrigen immer zu sozialen und politischen Fragestellungen viel zu sagen hatte. Der KlassikSommer 2017 tut es, tun Sie es auch!


Weitere Informationen und alle Konzerte: www.klassiksommer.de