18.09.2016 - Das Ende vom Ich?!

Hörsaal der Ruhr-Universität in Bochum  | Bildquelle: WDR/dpa
Hörsaal der Ruhr-Universität in Bochum | Bildquelle: WDR/dpa

Die Flüchtlinge integrieren, die Kinder stark und gegen Rechts mobil machen: Es mangelt nicht an Ideen, was die Kultur insgesamt aktuell für die Gesellschaft zu leisten habe. Die Rolle von Kunst und Kultur scheint sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts zu verändern. Es ist höchste Zeit für eine öffentliche Debatte darüber, welche Mechanismen in diesem Prozess wirken und wer welche Ansprüche formuliert, begründet oder bereits durchsetzt.

Es diskutieren mit Peter Grabowski:
Vera Drebusch, Förderpreisträgerin
Kurt Mehnert, Folkwang Universität
Reinhard von Gutzeit, Kunsthochschulbeirat NRW
Barbara Welzel, TU Dortmund

Redaktion: Karl Karst