19.06.2016 - Mystik des Dirigierens. Oder: Wozu braucht man heute einen Dirigenten?

Bildquelle: dpa
Bildquelle: dpa

Hexenmeister oder Teamplayer? 2017 wird in Köln der Deutsche Dirigentenpreis ausgetragen – gesucht werden zwölf junge Dirigenten, die gemeinsam mit dem WDR Sinfonieorchester Köln und dem Gürzenich-Orchester in der Kölner Philharmonie ihr Können unter Beweis stellen werden.

Im Vorfeld dieses internationalen Dirigentenfestivals sprachen Jurymitglieder und Musiker über das alte und neue Bild vom Maestro. Wer braucht heute noch einen Dirigenten? Was muss er/sie können? Was unterscheidet den Konzert- von dem Operndirigenten? Ist Dirigieren mittlerweile „Mädchenkram“ oder immer noch männliche Domäne?

Kornelia Bittmann diskutierte mit:
Martin Maria Krüger, Deutscher Musikrat Louwrens Langevoort,
Birgit Meyer, Oper Köln
Daniel Raabe, Gürzenich-Orchester Köln
Lothar Zagrosek, Dirigent

Aufnahme vom 2. Juni 2016 aus dem Sancta-Klara-Keller am Römerturm in Köln.