17.04.2016 - Musikschularbeit und Flüchtlingsintegration

Forumsteilnehmer | Bild: Knoll
Forumsteilnehmer | Bild: Knoll

Was können Musikschulen zur Integration von Flüchtlingen beitragen?  Welche Erfahrungen gibt es in NRW, in anderen Bundesländern, oder dem benachbarten Ausland? Gibt es Unterschiede zwischen Stadt und Land? Das waren leitende Fragen eines Neusser Symposiums.

Die Anzahl der Menschen, die in Deutschland Zuflucht suchen, steigt seit 2015 deutlich. Die meisten Flüchtlinge sind jung, viele davon Kinder oder Jugendliche. Neben aufenthaltsrechtlichen Regelungen, den Fragen der Unterbringung, Versorgung und Integration ins Bildungssystem, sind auch Initiativen der kulturellen Bildung von zentraler Bedeutung für ihre weitere Zukunft in Deutschland.  Was kann Musikschularbeit leisten?

Mit Michael Köhler
Dieter Boden, Landesverband Musikschulen Saarland
Thomas Germain, Musikschulleiter Kusel, Rheinland Pfalz
Barend Lutgendorff, Musikschulleiter a.D. Veldhoven, Niederlande
Ruddi Sodemann, Landesverband der Musikschulen NRW
Herman de Vleeschouwer, Musikschulleiter Sint-Niklaas, Flandern

Aufnahme vom 9. März 2016 aus dem Romaneum Neuss

Redaktion: Karl Karst