05.07.2015 - Inklusion: Dichtung und Wahrheit - Anspruch und Wirklichkeit

(Bildrechte: dapd/Tim Schulz)
(Bildrechte: dapd/Tim Schulz)

Was bedeutet Inklusion wirklich? Inklusion geht alle an und Inklusion betrifft alle. Inklusion wird jedoch vielfach missdeutet, verkürzt und verkannt. Inklusion fängt bei jedem Einzelnen an, betrifft natürlich auch Institutionen, Prozesse, Verfahren, Rahmenbedingungen, Methoden, vor allem aber - Haltungen. Wie nun die verschiedenen Perspektiven von Inklusion möglichst differenziert zu betrachten sind, was Inklusion für die Arbeit der und für die Arbeit an Musikschulen bedeutet und wie Wege zur Inklusion entdeckt oder gefunden, beschritten und befahren, befestigt und ausgebaut werden können, wurde in der Podiumsdiskussion erörtert.

Es diskutieren:
Angela Faber, Deutscher Städtetag/LVR
Ulrich Rademacher, VdM
Matthias von Saldern, Fachausschuss Bildung der Deutschen UNESCO-Kommission/Beirat Inklusion des BMZ
Robert Wagner, VdM-Fachausschuss „Menschen mit Behinderung an Musikschulen/Inklusion“

Moderation: Elena Lazaridou

Aufnahme vom 9. Mai 2015, Münster

Redaktion: Karl Karst