Verdis "Rigoletto" - Wiederaufnahme im Theater Duisburg

Boris Statsenko (Rigoletto) FOTO: Thilo Beu
Boris Statsenko (Rigoletto) FOTO: Thilo Beu
WDR 3 Kulturtipp: 

Der Januar bietet für Opern- und Ballettfreunde im Theater Duisburg ein spannendes Programm: Verdis „Rigoletto“ in der Inszenierung von David Hermann steht am 11., 17. und 24. Januar wieder auf dem Spielplan des Theaters Duisburg. Nach der Vorlage von Victor Hugos Drama „Le Roi s’amuse“ schuf Verdi ein musikalisches Drama, in dessen Mittelpunkt ein Vater durch übergroße Sorge um seine Tochter ungewollt deren Unglück herbeiführt. In der Rolle der Tochter Gilda ist erstmalig Elena Sancho Pereg zu erleben, die zum Spielzeitstart als Zerbinetta in Strauss’ „Ariadne auf Naxos“ als neues Ensemblemitglied glänzte.

Karten und weitere Informationen sind erhältlich in den Opernshops Düsseldorf und Duisburg,

Tel. 0211.89 25 211 // 0203.940 77 77, sowie über www.operamrhein.de.