02.11.2014 - Impulse für das Freie Theater

(Bildrechte: dpa)
(Bildrechte: dpa)

Die Off-Bühnen werden internationaler und kämpfen weiterhin mit ihrer Unterfinanzierung. Viele freie Theaterensembles arbeiten inzwischen international. Doch wer nicht an globalen Netzwerken angedockt ist, kämpft oft mit heftigen Problemen.

Den ästhetischen Rang der Off-Theater stellt inzwischen kaum jemand mehr in Frage. Doch ihre Finanzierung ist häufig weiterhin prekär. Welche Wege führen in die Zukunft? Das Kultursekretariat NRW fördert die Off-Szene in vieler Hinsicht und veranstaltet mit „Impulse“ das bedeutendste Festival für diese Ensembles. Deshalb stand das freie Theater auch im Zentrum einer Diskussionsrunde bei der Feier zum 40. Geburtstag des Kultursekretariates. 

Es diskutieren:
Amelie Deuflhard, Internationale Kulturfabrik Kampnagel Hamburg
Christian Esch, NRW Kultursekretariat Wuppertal
Fabian Lettow, Theatermacher kainkollektiv
Bettina Milz, Ministerium für  Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW
Alexander Opitz, Bundesverband Freie Theater

Moderation: Stefan Keim

Redaktion: Karl Karst