Alle Kulturtipps in der Übersicht

Yannick Nézet-Séguin | Foto: Hans van der Woerd

Mit einem großen Orchesterkonzert startet die Philharmonie Essen am Sonntag, 26. August 2018, um 19 Uhr in die neue Saison 2018/2019: Wenige Tage bevor Yannick Nézet-Séguin sein Amt als Musikdirektor der Metropolitan Opera New York antritt, ist er im Alfried Krupp Saal mit dem Rotterdam Philharmonic Orchestra zu erleben.

Hann Trier, Das Wandern, 1981 © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Hann Trier gehört zu jener Generation, die sich nach 1945 sehnlichst wünschte, der Kunst ihre Freiheit  zurückzugeben. Als einer der wichtigsten Repräsentanten der ungegenständlichen gestischen Malerei entwickelte er eine unverwechselbare, eigenwillige Handschrift,  die durch Spontaneität, Gefühl, beidhändiges Malen und Rhythmus gekennzeichnet ist.

corridors of power | Collage: B. Angele

Mit seiner ersten eigenen Opernproduktion wird das Landesjugendorchester NRW ab August 2018 spannende Fragen aufwerfen. Welchen Anteil hat der Einzelne an der Bündelung der Macht in der Welt und wie aktuell ist die Oper Don Carlos für junge Menschen heute? Wie wird Wissen zu Macht?   

Roland Topor, Marteau pilon poil au menton, 1972 | © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Roland Topor, der bereits 1997 verstarb, wäre 2018 achtzig Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmet ihm das Museum Folkwang eine Ausstellung, die sein vielfältiges Schaffen anhand von mehr als 200 Exponaten vorstellt: Neben satirischen Tuschzeichnungen für Zeitungen und Zeitschriften der 1960er Jahre wird das reiche illustrative Werk Topors anhand von Zeichnungen und Büchern aus mehr als drei Jahrzehnten präsentiert.

„Rheinreise“, Otto Maier (Verlag), Ravensburg, um 1910 (Kölnisches Stadtmuseum/ Foto: Rheinisches Bildarchiv, Sabrina Walz)

Die Ausstellung „Bretter, die die Welt bedeuten“ nimmt die kulturgeschichtliche Bedeutung der Gesellschaftsspiele in den Blick. Die oft kunstvoll illustrierten Spielbretter und Spielkarten aus den unterschiedlichsten Epochen der Kölner Geschichte spiegeln den wandelnden Zeitgeist und wichtige gesellschaftliche Entwicklungen: Politische Umbrüche und Propaganda, technische Errungenschaften, neue Reisemöglichkeiten oder gängige Vorstellungen von Weiblichkeit und Männlichkeit – all dies prägt Spielregeln und Bildmotive.

Seiten