Alle Kulturtipps in der Übersicht

Teodor Currentzis | Rechte: Teodor Currentzis

Sexappeal, Verführung und Partnertausch. Mozarts "Così fan tutte" provozierte die damals herrschende bürgerliche Moral. Im Konzerthaus Dortmund mit Simone Kermes, Teodor Currentzis und MusicAeterna.

Tim Berresheim, CONDITION TIDINESS. RUDE STAGE II, 2008, Diasec, 180 x 240 cm | Rechte: Tim Berresheim

Der Aachener Künstler Tim Berresheim erzeugt mit seinem Rechner eigenwillige Szenarien in einer Bildsprache, die sich aus dem Spannungsfeld von Computertechnologie und der Befragung der eigenen Wirklichkeit entwickelt. Die Aachener Ausstellung bietet den bislang umfangreichsten Überblick über sein Werk seit 2003 und eröffnet mit einem innovativen Rahmenprogramm eine einzigartige Synthese aus Kunst und Technik.

Joseph Moog (Foto: Thommy Mardo)

Die zweite Beethoven-Akademie be­leuchtet das Thema Bearbeitungen. Den technischen Herausforderungen der Werke stellt sich der international gefeierte Pianist Joseph Moog, der von der Kritik als „interessantester Interpret seiner Generation“ gerühmt wird.

Henri Rousseau: Le lion, ayant faim, se jette sur l'antilope, 1898/1905 (Der hungrige Löwe wirft sich auf die Antilope), Öl auf Leinwand, 201 x 301,5 cm © Fondation Beyeler, Riehen/Basel, Sammlung Beyeler (Foto: Robert Bayer, Basel)

Werke von Autodidakten werden zumeist als „Naive“ oder „Outsider-Kunst“ bezeichnet und getrennt von der Kunst der Moderne betrachtet. Dabei stehen sie in ihrer Energie und Intensität den Meisterwerken der Moderne in nichts nach. Das Museum Folkwang Essen widmet den "vergessenen Meistern" eine Ausstellung.

Das Essener Festival NOW! widmet sich in diesem Jahr unter dem Titel "Prismen" nicht nur den Vorbildern und Wortführern des Spektralismus, sondern auch ihren Schülern und Bewunderern. Das Programm kombiniert bahnbrechende Kompositionen der Spektralmusik mit der Uraufführung von Auftragskompositionen sowie mit außergewöhnlichen Konzertkonzepten.

Seiten