Alle Kulturtipps in der Übersicht

Christoph Prégardien | Foto: Hans Morren

Kein Komponist hat die Schwingungen der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert so feinnervig aufgegriffen wie Gustav Mahler. Seine 1905 veröffentlichten „Sieben Lieder aus letzter Zeit“ sind ein tönendes Zeitpanorama, in dem sich schlichter Volkston und klangliches Raffinement, Sinnlichkeit und Weltentsagung eindrucksvoll begegnen.

Anna-Sophie Brosig | © Martin Kunze

Die Jungen Sinfoniker sind seit ihrer Gründung im Jahr 1973 das regionale Jugend-Sinfonieorchester für Ostwestfalen-Lippe. Entstanden aus der Idee, talentierte Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert” zusammenzubringen und miteinander musizieren zu lassen, besteht das Orchester mittlerweile regelmäßig aus bis zu 100 Jugendlichen im Alter von ca. 12 bis 22 Jahren. Am 10.02. treffen sie unter der Leitung von György Mészáros auf die Sopranistin Anna-Sophie Brosig.

stage picture | Foto: Björn Hickmann

Ist das Schlaraffenland tatsächlich der vermeintliche Ort der Glückseligkeit? Was passiert, wenn alles im Überfluss vorhanden ist? Bedeutet das automatisch, dass es bei der Verteilung gerecht zugeht? „Im Schlaraffenland“ lässt das berühmte Märchen auf die Überflussgesellschaft der Gegenwart treffen und wird zur Recherche zum Spielzeitthema Mäßigung.

Rebecca Horn, Hauchkörper, 2017, Privatsammlung | © Rebecca Horn/VG Bild-Kunst, Bonn 2017 | Foto: Gunter Lepkowski

Die Ausstellung zeigt erstmals die neuesten raumgreifenden Installationen der Künstlerin Rebecca Horn, die Hauchkörper: Überlebensgroße, spitze Stäbe aus Messing bewegen sich in präzise komponierten Choreographien aufeinander zu und voneinander weg.

Björn Dahlem, Milky Way, Installationsansicht, 2017 | Foto: Frank Vinken

¡BRIGHT! ist nicht nur eine Hommage an aussterbende Leuchtmittel, sondern zeigt die Spannung zwischen Raumgrenzen und Raumauflösung, zwischen Industrieprodukt und künstlerischer Installation  - sie ist eine Entdeckungsreise zwischen Nostalgie und Zukunft.

Seiten