Alle Kulturtipps in der Übersicht

Am 18. August startet die Ruhrtriennale 2017 mit der ersten Oper der Moderne in eine Spielzeit, die sich Utopien und Zukunftsvisionen widmet. Eröffnet wird das Festival in der Jahrhunderthalle Bochum mit „Pelléas et Mélisande“. Im dritten und letzten Jahr der Intendanz von Johan Simons bietet die Ruhrtriennale ihrem Publikum sechs Wochen voller Musiktheater, Musik, Tanz, Schauspiel und Installationen.

Zwei Sopranistinnen, eine Oboenband und viele weitere Musikerinnen und Musiker sind dabei, wenn die Kölner Gesellschaft für Alte Musik am 20. August wieder den Sommer in Köln-Ehrenfeld feiert. Das ZAMUS lädt ein zu Gesang, Genuss und Hörvergnügen.

Ausschnitt aus: Victor Moscoso, The Chamber Brothers, „Glasses“, San Francisco, 1967 | Sammlungen Lutz Hieber und Gisela Theising | © Victor Moscoso

Die Hippie-Bewegung fand mit dem Summer of Love 1967 in San Francisco ihren Höhepunkt. Zum 50. Jubiläum widmet das Museum Folkwang der Hippie- Kultur im Sommer 2017 eine umfangreiche Ausstellung. Rund 250 psychedelische Plakate – ergänzt durch Fotografien, Schallplattencover und Konzertkarten – ermöglichen einen umfassenden Einblick in diese wichtige Umbruchphase

Franz Erhard Walther, der jüngst als bester Künstler der Biennale in Venedig mit einem Goldenen Löwen ausgezeichnet worden ist, wurde bereits im vergangenen Oktober der Aachener Kunstpreis 2016 zuerkannt. Anlässlich dieser Preisverleihung richtet das Ludwig Forum Franz Erhard Walther eine Einzelausstellung aus, die eine repräsentative Auswahl seiner Werke zeigt.

Sama Alshaibi: Sihr Halal (Permissible magic), 2014 | © The Artist, Courtesy Ayyam Gallery, Dubai

Marta Herford präsentiert mit der Ausstellung „Zwischen Zonen – Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum“ Fotografien, Videos und Installationen von neun Künstlerinnen, die sich buchstäblich zwischen Grenzen, Räumen und Zeiten bewegen. Ihre Herkunftsländer, die von extremen Widersprüchen geprägt sind, inspirieren sie zu eigensinnigen, kompromisslosen und vielschichtigen Werken.

Seiten