Alle Kulturtipps in der Übersicht

stage picture | Foto: Björn Hickmann

Ist das Schlaraffenland tatsächlich der vermeintliche Ort der Glückseligkeit? Was passiert, wenn alles im Überfluss vorhanden ist? Bedeutet das automatisch, dass es bei der Verteilung gerecht zugeht? „Im Schlaraffenland“ lässt das berühmte Märchen auf die Überflussgesellschaft der Gegenwart treffen und wird zur Recherche zum Spielzeitthema Mäßigung.

Rebecca Horn, Hauchkörper, 2017, Privatsammlung | © Rebecca Horn/VG Bild-Kunst, Bonn 2017 | Foto: Gunter Lepkowski

Die Ausstellung zeigt erstmals die neuesten raumgreifenden Installationen der Künstlerin Rebecca Horn, die Hauchkörper: Überlebensgroße, spitze Stäbe aus Messing bewegen sich in präzise komponierten Choreographien aufeinander zu und voneinander weg.

Björn Dahlem, Milky Way, Installationsansicht, 2017 | Foto: Frank Vinken

¡BRIGHT! ist nicht nur eine Hommage an aussterbende Leuchtmittel, sondern zeigt die Spannung zwischen Raumgrenzen und Raumauflösung, zwischen Industrieprodukt und künstlerischer Installation  - sie ist eine Entdeckungsreise zwischen Nostalgie und Zukunft.

Mariss Jansons | © Marco Borggreve

Seit 2003 steht Mariss Jansons schon am Pult des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, mit dem die Chemie von Anfang an stimmte: »Wir fühlen in dieselbe Richtung. Ich glaube auch, unser Puls schlägt fast gleich.« Anfang Februar ist diese Klangeinheit mit Widmanns Trauermarsch und Schuberts »Großer« Sinfonie zu hören.

Paula Emmrich (als Kiko), Andreas Fellner | Foto: © Matthias Stutte

Konzertkobold Kiko bekommt Besuch von Antonín Dvorak! Im Reisegepäck hat der eine große Auswahl seiner Musik und erzählt gerne über sein Leben, seine Arbeit – und sein außergewöhnliches Hobby. Welches das wohl ist?

Seiten