Alle Kulturtipps in der Übersicht

Foto: Thilo Beu

Nach Così Fan Tutte und Don Giovanni steht mit Le Nozze Di Figaro das dritte Werk der Zusammenarbeit von Wolfgang Amadé Mozart mit seinem bedeutendsten Librettisten Lorenzo da Ponte in einer Neuinszenierung auf dem Spielplan der Oper Bonn.

© Joseph Ruben

Tanz, Musik, Sounds, Video- und Fotokunst – all das kommt bei hautnah im TOR 6 Theaterhaus zusammen, wenn es rund um das Thema »Stoff« geht. Textilien sind in unserem Leben allgegenwärtig. Sie werden in zunehmend aufwendigen Verfahren hergestellt und massenhaft konsumiert. Die Stoffproduktion muss immer wirtschaftlicher werden, Kleidungsstücke gelten als Prestigeobjekte.

 v.l. Ronja Oppelt, Karsten Süßmilch, Burak Hoffmann | Foto: Karl-Bernd Karwasz

„Dein Name“ ist die erste Produktion am Theater Oberhausen für alle ab 2 Jahren. Die Regisseurin Ania Michaelis ist eine der Pionierinnen des „Theater von Anfang an“ in Deutschland, das sich an das ganz junge Publikum wendet und dadurch dem Theater neue Formen ermöglicht.

Christoph Prégardien | Foto: Hans Morren

Kein Komponist hat die Schwingungen der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert so feinnervig aufgegriffen wie Gustav Mahler. Seine 1905 veröffentlichten „Sieben Lieder aus letzter Zeit“ sind ein tönendes Zeitpanorama, in dem sich schlichter Volkston und klangliches Raffinement, Sinnlichkeit und Weltentsagung eindrucksvoll begegnen.

Anna-Sophie Brosig | © Martin Kunze

Die Jungen Sinfoniker sind seit ihrer Gründung im Jahr 1973 das regionale Jugend-Sinfonieorchester für Ostwestfalen-Lippe. Entstanden aus der Idee, talentierte Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert” zusammenzubringen und miteinander musizieren zu lassen, besteht das Orchester mittlerweile regelmäßig aus bis zu 100 Jugendlichen im Alter von ca. 12 bis 22 Jahren. Am 10.02. treffen sie unter der Leitung von György Mészáros auf die Sopranistin Anna-Sophie Brosig.

Seiten