Kulturpolitisches Forum WDR 3

Madame Nielsen ist eine schillernde Kunstfigur. In ihrem aktuellen Roman "Der endlose Sommer" beschreibt die Sängerin, Performerin, Übersetzerin und Autorin den paradiesischen Sommer einer Gruppe junger Menschen auf einem skandinavischen Landgut.

Das 11. Forum Mediendesign der Rheinischen Fachhochschule Köln steht unter dem Titel "digital sub optimal".

Zum 75. Landesgeburtstag will sich Nordrhein-Westfalen selbst ein Geschenk machen: Im Sommer 2021 soll das neue Haus der Geschichte NRW eröffnet werden.

Das Netzwerk Kultur und Inklusion engagiert sich für die kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderung und setzt sich für Veränderungen auf struktureller Ebene ein.

Jakob Augstein diskutiert in einer regelmäßigen Gesprächsreihe mit KünstlerInnen, PolitikerInnen, WissenschaftlerInnen und ExpertInnen über Themen der Gegenwart und Zukunft.

Mit dem Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung außerschulische Angebote der kulturellen Bildung.

Am 27. Oktober 2018 feierte die Reihe "Musikfabrik im WDR" ihr 15-jähriges Jubiläum. WDR 3 nahm dies zum Anlass, vor dem Jubiläumskonzert ein Kulturpolitisches Forum im WDR Funkhaus zu veranstalten.

Digitale Spiele wurden im Jahr 2008 vom Deutschen Kulturrat offiziell als Kulturgut anerkannt. Pünktlich zur Gamescom diskutieren wir Computerspiele im Kontext von Erinnerungskultur und gesellschaftspolitischer Verantwortung.

Die biblische Aufforderung aus dem Buch Genesis ist in vieler Hinsicht ambivalent. Historisch bündelt der Satz eine frühe Erfahrung der Menschheit: Die Erde, auf der und von der der Mensch lebt, ist zugleich seine Gegenwelt, gegen die er sich behaupten muss, um zu überleben.   

Bei der Jahrestagung der Wissensplattform Kulturelle Bildung Online diskutiert Susanne Keuchel mit ihren Gästen aus Politik, Praxis und Forschung über Chancen und Grenzen kultureller Bildung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Seiten