Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /homepages/28/d77225399/htdocs/Kulturpartner2014/includes/menu.inc).

Kulturpolitisches Forum WDR 3

Jakob Augstein trifft auf den deutschen Zeithistoriker, Kulturwissenschaftler und Universitätsprofessor an der Universität Wien, Philipp Ther.

Maskenpflicht und Abstandsgebot machen Theatern, Konzerthallen und Clubs trotz Öffnung schwer zu schaffen. Ein rentabler Betrieb ist kaum möglich, Musikerinnen und Schauspieler sind ohne Auftrittsmöglichkeit und Einkommen.

Die Beethoven-Lounge, das Gesprächsformat des Beethoven Orchesters Bonn mit Gästen aus nah & fern.  Zum Beethovenjubiläumsjahr 2020 mit Themen über Beethoven & mehr. Am 2.

Die Beethoven-Lounge, das Gesprächsformat des Beethoven Orchesters Bonn mit Gästen aus nah & fern.

Wer sein Geld bisher live vor Publikum verdient hat, ist durch die Corona-Beschränkungen im Moment ohne Einkommen. Die staatlichen Hilfsmaßnahmen kritisieren Künstler und Kulturverbände als unzureichend oder falsch konzipiert. Wie kann die Kultur im Land überleben?

In den Museen ist die Einlasskontrolle und das Überwachen der Besucher Alltag. Hätte man nicht viel früher öffnen können? Wie stellen es andererseits Theater und Konzerthäuser, die im Juni wieder bespielt werden dürfen, an, Kunst zu bieten, ohne Ansteckung zu riskieren?

Bisher war die Bibliothek das „Labor der Geisteswissenschaften“. Bücher und Zeitschriften waren die entscheidenden Wissensträger für die Fortschritte, die wissenschaftliche Forschung hervorbrachte.

Bei den ersten Lockerungen zur Corona-Krise wird über die Öffnung von Schulen, Möbelgeschäften, Autohäuser und Geschäften bis zu 800 qm gesprochen. Wie steht es jedoch mit der gesellschaftlichen und kulturellen Teilhabe von jungen Menschen?

Gestörte Theateraufführungen, staatsanwaltliche Ermittlungen gegen ein Künstlerkollektiv, Infragestellen von Kultursubventionen, beschädigte Kunstwerke im öffentlichen Raum bei den Skulpturprojekten in Münster, Absage der Leipziger Jahresausstellung, Ruf nach Abhängen eines Gemäldes im New Yorker

Wie wurde sie damals behandelt? Was würde man heute ärztlich dagegen tun? Was hat uns Beethoven mit seiner seelischen Widerstandskraft gegen die Schicksalsschläge heute noch zu sagen? 

Über diese Fragen und Vieles mehr sprechen Eckart von Hirschhausen und Daniel Hope. 

Seiten