Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /homepages/28/d77225399/htdocs/Kulturpartner2014/includes/menu.inc).

Startseite

Aktuelle Kulturtipps

Foto: © Getty Images / Berenice Abbott, Courtesy International Center of Photography, Gift of Daniel, Richard, and Jonathan Logan, 1984

Die retrospektive Ausstellung stellt das Werk der amerikanischen Photographin Berenice Abbott (1898–1991) in mehreren thematischen Kapiteln vor, insgesamt in 174 Originalphotographien und umfassendem Vitrinenmaterial. Im Fokus steht das moderne Zeitgeschehen ebenso wie die damit einhergehenden Paradigmenwechsel, die sich im kulturellen Leben und im alltäglichen Geschehen äußern. Einnehmend sind die Portraits von Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur der 1920er- bis 1940er-Jahre in Paris und New York, mit denen Berenice Abbott ihre photographische Karriere begann.

Foto: Dirk Rose

Die Sammlung der Kunstmuseen Krefeld spiegelt das Zusammenspiel von Ausstellungsprogramm, Museumskonzept und privatem Engagement der Bürger*innen und Künstler*innen. Nach über 120 Jahren enthält sie heute einen reichen und vielfältigen Bestand von über 20.000 Werken aus allen Sparten vom späten Mittelalter bis heute. Unter dem Titel Sammlung in Bewegung präsentieren die Kunstmuseen Krefeld ab dem 5. Juni 2020 ihre Bestände nun in einer neuen Dauerausstellung.

Foto: Abraham David Christian, Selbst, 1978

Vor dem Hintergrund seines 60jährigen Jubiläums thematisiert das Kunstmuseum das bedeutende Frühwerk des Bildhauers Abraham David Christian mit teilweise noch nie gezeigten Erdskulpturen aus den 1970er Jahren. Dabei schwimmt er mit seinem radikal reduzierten Schaffen, das größtenteils aus elementaren Materialien und entsprechenden Grundformen besteht, von Beginn an konsequent gegen den Strom. Seit den 1960er Jahren arbeitet Christian mit Erde, er liegt und kriecht über sie, hält sich in Erdhöhlungen auf und zieht sich in die Natur zurück. Hierbei betont er stets, dass künstlerische Arbeit die Auseinandersetzung mit sich selbst bedeute und der menschliche Körper für ihn maßgebend sei.

Die Kulturpartner

Die WDR 3 Kulturpartnerschaften wurden im Jahre 2000 von Prof. Karl Karst, dem Programmchef des WDR-Kulturradios WDR 3, als erstes dauerhaftes Partnerschaftsnetzwerk zwischen Kulturträgern und ARD-Rundfunkanstalten entwickelt und ins Leben gerufen. Heute gehört es zu den aktivsten Kulturnetzwerken in Deutschland.

Ziel der WDR 3 Kulturpartner ist es, das kulturelle Leben in NRW zu stärken und die Wahrnehmung der Kultur zu verbessern. "Kern des Konzepts ist die dauerhafte, unentgeltliche Kooperation der Kulturträger des Landes zugunsten einer besseren Nutzung und Verbreitung ihrer Programmangebote. Ziel ist eine möglichst direkte Zielgruppenwerbung für die Veranstaltungen der Kulturpartner ohne Belastung ihrer Etats." (WDR 3 Programmchef Prof. Karl Karst)

Die WDR 3 Kulturpartner haben auf der Basis der Kooperation mit dem WDR-Kulturradio eine eigene Rechtsform geschaffen, die es ihnen erlaubt, die Aktivitäten der WDR 3 Kulturpartner zusätzlich mit eigenen Mitteln zu unterstützen und somit einmal mehr die Kultur in NRW zu stärken. Der Verein trägt den Namen kulturPARTNERnrw e.V.