Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /homepages/28/d77225399/htdocs/Kulturpartner2014/includes/menu.inc).

OPUS FÜNFUNDSECHZIG | Bielefeld

Foto: Joseph Ruben
Foto: Joseph Ruben
WDR 3 Kulturtipp: 

Ab 26. Oktober 2019


In dieser Spielzeit beschließen Simone Sandroni, Chefchoreograf und Künstlerischer Leiter von TANZ Bielefeld, und sein Ensemble ihre Trilogie zu den größten russi- schen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Nach Prokofjews Romeo und Julia und Strawinskys Der Feuervogel widmen sie ihren ersten Tanzabend der Saison mit den Bielefelder Philharmonikern Dmitri Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll.

Das 1943 binnen nur weniger Wochen entstandene Werk wurde – analog zur Siebten und Neunten Symphonie – als »Kriegssymphonie« tituliert und vielfach als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges gelesen. In erster Linie das persön- liche Bekenntnis eines von seiner Zeit gezeichneten, leidenden Künstlers, weist die Symphonie jedoch weit über ihren Entstehungskontext hinaus.

Schostakowitschs künstlerisches Wirken war geprägt von einem höchst ambivalen- ten Verhältnis zum stalinistischen Machtapparat. Trotzdem oder gerade weil sein Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst galt, sah sich der Komponist wieder- holt öffentlichen Anfeindungen und Spielverboten ausgesetzt. Jahrelang fürchtete er um seine Existenz und die seiner Familie, hörte aber nie auf zu komponieren.


Weitere Informationen: theater-bielefeld.de