New York Philharmonic | Philharmonie Essen

Alan Gilbert | © Chris Lee
Alan Gilbert | © Chris Lee
WDR 3 Kulturtipp: 

New York Philharmonic mit Mahlers Vierter in Essen

Sonntag, 26. März 2017, 17 Uhr


Das New York Philharmonic ist ein Orchester der Superlative: Ältestes Sinfonieorchester der Vereinigten Staaten, bislang Auftritte in 63 Ländern, und die Namen der bisherigen Chefdirigenten lesen sich wie eine Auflistung der bedeutendsten Maestri aus den letzten 100 Jahren – Mahler, Toscanini, Walter, Bernstein, Boulez, Masur. Mit seinem aktuellen und demnächst scheidenden Musikdirektor Alan Gilbert ist das weltberühmte Orchester – eines von Amerikas legendären Big Five – am Sonntag, 26. März 2017, um 17 Uhr in der Philharmonie Essen zu Gast. Ausgewählt hat Gilbert für sein Essener Abschiedskonzert Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 4 G-Dur und Béla Bartóks “Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta” – ein spannendes Programm, mit dem der gebürtige New Yorker sein Orchester noch einmal von der allerbesten Seite zeigen kann. Solistin ist die aus München stammende Sopranistin Christina Landshamer, die das Philharmonie-Publikum schon einige Male mit ihrer Stimme verzaubern konnte.


Weitere Informationen und Tickets: www.philharmonie-essen.de