Kibbutz Contemporary Dance Company | Forum Leverkusen

Foto: Eyal Hirsh
Foto: Eyal Hirsh
WDR 3 Kulturtipp: 

Horses in the Sky

Deutsche Erstaufführung | Dienstag, 14. März 2017, Forum (Großer Saal)


Ende August 2016 feierte Rami Be’er mit seiner virtuosen Compagnie im Sydney Opera House Uraufführung mit seinem neuen Stück „Horses in the Sky“; erneut ein Stück, das sich zwischen energiegeladenem, bis an die physischen Grenzen gehendem Tanz und innigen Momenten bewegt. Die Tänzerinnen und Tänzer agieren mit einer derartigen Kraft und emotionalen Eindringlichkeit, dass es dem Zuschauer den Atem nimmt. Jill Sykes nannte die Compagnie in ihrer begeisterten Kritik im Sydney Morning Herald eine „high voltage group“, ein Hochspannungs-Ensemble. Nun kommt das neue Stück als Deutsche Erstaufführung am 14. März ins Forum Leverkusen.

Fast genau zwei Jahre zuvor, im März 2015, war die Kibbutz Contemporary Dance Company im Rahmen der Jüdischen Kulturtage zum ersten Mal im Forum Leverkusen zu Gast und begeisterte Presse und Publikum mit dem Stück „If At All“. Sie ist eine der führenden Compagnien Israels und wird identifiziert über die Arbeit ihres künstlerischen Leiters Rami Be'er, dessen außergewöhnliche choreographische Handschrift zum Markenzeichen der Compagnie geworden ist. Rami Be'er, künstlerischer Ziehsohn der Compagnie-Gründerin Yehudit Arnon, leitet das Ensemble seit 1996. Mit ihren sechzehn technisch brillanten, kraftvollen und vielseitigen Tänzerinnen und Tänzern vertritt die Compagnie den zeitgenössischen Tanz Israels auf höchstem Niveau und tritt regelmäßig weltweit in renommierten Spielstätten und auf Festivals auf.


Weitere Informationen und Tickets: www.kulturstadtlev.de