Kölner Fest für Alte Musik 2015 vom 1. - 15. März

Ensemble Sarband und Derwische | (c) Veranstalter
Ensemble Sarband und Derwische | (c) Veranstalter
WDR 3 Kulturtipp: 

PASSIONS – Leid und Leidenschaften

Leidenschaften prägen unser Leben. Emotionen ergreifen das Gemüt und lassen es nicht wieder los. Im ursprünglichen Sinne des Wortes tragen diese Emotionen dazu bei, Leiden zu schaffen und manchmal führen sie sogar zum Tod. Inmitten der Passionszeit greift das Kölner Fest für Alte Musik das Thema „Passions“ auf und wirft musikalisches Licht auf bisweilen dunkle Gefühle.

Dabei ist das Programm keineswegs auf die christliche Passion beschränkt. Das universelle Festivalthema wird umfassend präsentiert, und die Konzertprogramme sprengen dabei hin und wieder Grenzen. So zeigen das international besetzte Ensemble SARBAND und die Wirbelnden Derwische im Eröffnungskonzert am 4. März in der Kölner Flora Berührungspunkte zwischen muslimischer und christlicher Musik auf. Das Programm „Ich bin eine Perle im Ozean“ ist eine Kölner Uraufführung mit versöhnenden Elementen in Zeiten des religiösen Fanatismus.
 
Die mitwirkenden Ensembles beim Festival, das am 1. März mit einem Tag der offenen Tür im ZAMUS beginnt und am 15. März mit einem Glockenspiel und zwei sonntäglichen Konzerten endet, zeigen Ecken und Kanten, aber auch Milde und Sinnlichkeit. Dabei sind die unterschiedlichen Konzertformate und Präsentationsformen schon ein Markenzeichen des Kölner Fest für Alte Musik. Gebete, Tanzrituale, Musiktheaterproduktionen und Lesungen bringen Alte Musik und neue Formen zueinander und sorgen zwei Wochen lang für musikalische Entdeckungen.

Das Kölner Fest für Alte Musik ist eine Veranstaltung der KGAM e.V. / Zentrum für Alte Musik Köln. Das Festival wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln, vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, von der RheinEnergie Stiftung Kultur, von der Kämpgen Stiftung und der Provinzial Stiftung sowie von der Sparkassenkulturstiftung Rheinland.  
 
VVK (nur Einzeltickets, kein Festival-Abo): Köln Ticket (Tel: 0221 – 2801) und alle
angeschlossenen VVK-Stellen / www.koelnticket.de
 
Festival-Abo, allgemeine Infos sowie Einzeltickets außerdem über die Servicehotline  
0221 – 98 74 73 79

Website:  www.zamus.de