Die Antilope | Oper Köln

© Bernd Uhlig
© Bernd Uhlig
WDR 3 Kulturtipp: 

Text von Durs Grünbein, Musik von Johannes Maria Staud

Samstag, 18. März, 19:30 Uhr (und weitere Termine)


Mit »Die Antilope« zieht der österreichische Komponist Johannes Maria Staud die Gattung Oper „ins Authentische, ins Hier und Heute“: Im 13. Stock eines Bürogebäudes stoßen bei einer Firmenfeier die Mitarbeiter mit Champagner an. Die Ansprache des Chefs enthält  zunehmend sinnlose Worthülsen. Als er wegen eines Schwächeanfalls plötzlich verstummt, setzt der Mitarbeiter Victor die Rede in einer Phantasiesprache fort und führt so die inhaltlose Kommunikation aller konsequent zu Ende – um dann aus dem Fenster zu springen und sich auf die Suche nach glücklicheren Menschen zu begeben. Eine traumwandlerische Odyssee durch die nächtliche Stadt hebt an, bis Victor sich irgendwann im Zoo wiederfindet…

Ensemblemitglied Miljenko Turk, zuletzt als eindrucksvoller Cortez in »Die Eroberung von Mexico« zu erleben, übernimmt erneut die tragende Rolle in einem zeitgenössischen Werk an der Oper Köln.

»Die Antilope« ist eine Koproduktion des Lucerne Festivals, Theater Luzern und der Oper Köln und entstand in Zusammenarbeit mit dem vielfach ausgezeichneten Dichter und Essayisten Durs Grünbein.


Weitere Informationen, Termine und Tickets: www.oper.koeln