BuJazzO & NYJO – Freiheit & Freundschaft im Zeichen des Jazz

Das Bundesjazzorchester (2014) © Sophie Krische

Das National Youth Jazz Orchestra © dbphotographic

WDR 3 Kulturtipp: 

Freedom & Friendship – A Century of Jazz

Zwei der renommiertesten Nachwuchs-Bigbands Europas – das Bundesjazzorchester (BuJazzO, Deutschland) und das National Youth Jazz Orchestra (NYJO, United Kingdom) – stehen in diesem Herbst erstmals mit einem gemeinsamen Programm auf deutschen und englischen Bühnen. In diesem einmaligen Partnerprojekt feiern sie ein Jahrhundert des Jazz, das mit der Veröffentlichung von „St. Louis Blues“ im Jahre 1914 seinen Anfang nahm. Höhepunkte der Tournee sind Auftritte in Köln (12.09.) und Hamburg (13.09.) sowie in Leeds (17.11.) und auf dem London Jazz Festival (19.11.).

 

BuJazzO & NYJO – Freiheit & Freundschaft im Zeichen des Jazz

Das Jahr 1914 ist ein denkwürdiges Datum sowohl in historischer, als auch in kultureller Hinsicht. In Europa kommt es mit dem Ausbruch des ersten Weltkriegs zu einer Katastrophe, deren Folgen unsere Zivilisation und Kultur für immer verändern werden. Zur gleichen Zeit verarbeitet W. C. Handy in Amerika Einflüsse aus dem Blues, dem Ragtime und der lateinamerikanischen Musik in seiner weltberühmten Komposition „St. Louis Blues“, die zu einem der Grundsteine und ersten Standards des Jazz wird.

Ziel des Gemeinschaftsprojekts „Freedom & Friendship – A Century of Jazz“ des deutschen Bundesjazzorchesters und des britischen National Youth Jazz Orchestra ist es, anlässlich des 100. Jahrestages dieser beiden Ereignisse sowohl den Jazz und seine Geschichte, als auch den Erfolg der europäischen Idee von Frieden, Zusammenarbeit und Völkerverständigung zu feiern. Die Begriffe Freundschaft und Freiheit spielen dabei eine zentrale Rolle: Sie werden im menschlichen und kreativen Austausch mit neuen Freunden vor dem gemeinsamen musikalischen Hintergrund sowie in der Freiheit des individuellen Spiels im improvisatorischen Geist des Jazz mit Leben gefüllt.

 

Mit Klassikern und neuen Stücken gemeinsam auf englischen und deutschen Bühnen

Das musikalische Programm, welches die beiden künstlerischen Leiter Mark Armstrong (NYJO) und Jiggs Whigham (BuJazzO) speziell für diese einmalige Kooperation zusammenstellen, besteht aus Klassikern des Jazz, die zum Teil exklusiv für das Zusammenspiel der beiden Jazzorchester neu arrangiert wurden. Die Zuschauer erleben die beiden Bigbands sowohl einzeln als auch gemeinsam auf der Bühne. Darüber hinaus wirken ausgesuchte Musikerinnen und Musiker im Verlauf des Programms in den jeweils anderen Orchestern mit.

Die gemeinsame Zeit der beiden Jazzorchester beginnt, wenn das NYJO vom 8. bis zum 14. September 2014 sieben Tage lang in Deutschland zu Gast ist, um mit dem BuJazzO das Programm einzustudieren und in Konzerten in Heek, Köln und Hamburg zu Gehör zu bringen. Im November 2014 erfolgt dann der Gegenbesuch des Bundesjazzorchesters in Großbritannien, der wiederum aus gemeinsamen Proben und Konzerten besteht. Ein Highlight der dortigen Tour ist der Auftritt im Rahmen des London Jazz Festivals am 19. November.

 

Jungen Jazz in Europa fördern

Die enge Zusammenarbeit in beiden Ländern ermöglicht den jungen Musikerinnen und Musikern, ihr kreatives Netzwerk über nationale Grenzen hinweg auszubauen – dies ist nicht nur wertvoll für ihre eigene professionelle Karriere, sondern auch den kulturellen Austausch innerhalb Europas. Diesen voranzutreiben, und den jungen Jazz in Europa zu stärken, sind weitere Ziele des sowohl aus öffentlichen als auch privaten Mitteln geförderten Gemeinschaftsprojekts. Das musikalische Vokabular der jeweils anderen kennenzulernen, gemeinsam ein Repertoire zu erarbeiten, und mit diesem die Freude am Jazz an das Publikum weiterzugeben – diese Erfahrungen warten auf die jungen englischen und deutschen Jazzmusikerinnen und -musiker.

 

Weitere Informationen zum National Youth Jazz Orchestra (NYJO) unter www.nyjo.org.uk.

Weitere Informationen zum Bundesjazzorchester (BuJazzO) unter www.bujazzo.de.

 

Terminübersicht

 

8.-11. September 2014

Gemeinsame Arbeitsphase BuJazzO & NYJO / Heek

Landesmusikakademie NRW

Steinweg 2, 48619 Heek

 

11. September 2014 • 19.30 Uhr

Konzert / Heek

Musikzentrum der Landesmusikakademie NRW

Steinweg 2, 48619 Heek

Eintritt: 15,- € / 10,- € erm. – nur Abendkasse

 

12. September 2014 • 20.00 Uhr

Konzert / Köln

Hochschule für Musik und Tanz Köln

Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln

Eintritt: 15,- € / 10,- € erm. – Tickets via www.koelnticket.de

 

13. September 2014 • 15.40 Uhr

Konzert / jazztrain Hamburg

U-Bahn-Haltestelle Schlump

Schäferkampsallee 2, 20357 Hamburg

 

13. September 2014 • 20.00 Uhr

Konzert / Hamburg, Miralles Saal

Staatliche Jugendmusikschule

Mittelweg 42, 20148 Hamburg

Eintritt: 15,- € / 10,- € erm. – Tickets via www.reservix.de

 

17. November 2014 • 20.00 Uhr

Konzert / Leeds

Leeds College of Music

3 Quarry Hill, Leeds, West Yorkshire LS2 7PD

 

19. November 2014 • 19.45 Uhr

Konzert / London Jazz Festival

Southbank Centre / Purcell Room,

Belvedere Road, SE1 8XX London