Aalto Ballett Essen zeigt "Cinderella"

Cinderella (Foto: Veranstalter)
Cinderella (Foto: Veranstalter)
WDR 3 Kulturtipp: 

Wohl jeder kennt das Märchen „Aschenputtel“ der Brüder Grimm: Ein Mädchen wird von seiner bösen Stiefmutter unterdrückt und fristet ein karges Dasein bis der Prinz es eines schönen Tages errettet. Der belgische Choreograph Stijn Celis zeichnet die Geschichte in seiner Ballett-Version als modernes Familien-Porträt: Für ihn ist Cinderella nicht das naive Mädchen, das nur auf seinen Prinzen als Erlöser wartet. Vielmehr zeigt sie sich als willensstarke junge Frau, die sich dagegen wehrt, fremdbestimmt zu sein und lernt, eigenständig zu handeln. So gewährt Celis‘ Interpretation des Märchens ungewöhnlich einfühlsame Einblicke in einen der aufregendsten Lebensabschnitte eines Menschen: das Erwachsenwerden.

Celis‘ modernes Familien-Psychogramm, dem es keineswegs an märchenhaftem Zauber fehlt, ist in dieser Spielzeit noch zwei Mal zu erleben: Am 7. März, 19:00 Uhr und am 15. März 2015, 16:30 Uhr im Aalto-Theater. Die Solisten und das Corps de ballet des Aalto Ballett tanzen zur humorvoll-skurrilen, rhythmisch-pointierten Musik von Sergej Prokofjew, der wohl erfolgreichsten Vertonung des Märchens.

Karten unter Tel. 0201/8122-200, E-Mail tickets@theater-essen.de oder auf www.aalto-ballett-theater.de