21.12.14 - Europa - Die ohnmächtige Macht? (Neue Wir-Erzählungen)

Die Flagge der europäischen Union (Bildrechte: dpa)
Die Flagge der europäischen Union (Bildrechte: dpa)

„Wirtschaftlich ein Riese, politisch ein Zwerg, militärisch ein Wurm“, diese Beschreibung der Europäischen Union klingt noch in den Ohren, die Brisanz dieser Aussage wächst im Angesicht der jüngsten Ereignisse rund um die Ostukraine. Ist die Union auf dem Weg von der Weltmacht in eine Ohnmacht? Sind wir möglicherweise bereits dort angekommen? Wirtschaftlich nach wie vor stark, so stellt sich doch die Frage, wie es mit dem politischen und militärischen Gewicht der Europäischen Union auf der internationalen Bühne aussieht. Welche neuen Narrative können wir uns gegenseitig von Europa erzählen? Welche Erzählungen über uns und Europa können wir gemeinsam entwickeln? Wer wollen wir sein und wo wollen wir gemeinsam hin? Die Reihe „Neue Wir-Erzählungen: Eine Zukunftsressource für Europa“ geht in eine neue Runde und heißt Karl Schlögel und Luuk van Middelaar willkommen: Die beiden Historiker, Philosophen und Autoren von Europaliteratur werden sich mit der Frage „Europa - die ohnmächtige Macht?“ auseinandersetzen.

Matthias Krupa diskutiert mit Luuk van Middelaar, Politischer Philosoph und Autor "The Passage to Europe"  und Karl Schlögel, Historiker und Philosoph und Autor "Grenzland Europa".

Aufnahme vom 7. Oktober aus dem Goethe-Institut, Brüssel