19.03.2017 - Um Leben und Tod

Das Betäubungsmittel Natrium-Pentobarbital und ein Glas Wasser stehen in einem Zimmer des Sterbehilfe-Vereins Dignitas in Zürich | Bildquelle: dpa
Das Betäubungsmittel Natrium-Pentobarbital und ein Glas Wasser stehen in einem Zimmer des Sterbehilfe-Vereins Dignitas in Zürich | Bildquelle: dpa

Im Rahmen der Neuen Wir-Erzählungen aus Brüssel spricht Wim Distelmans, Onkologe und Leiter der Palliativstation an der Universität UZ Brüssel mit Reinhard Merkel, Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universtität Hamburg. Ihr Thema ist der unterschiedliche Umgang mit Sterbehilfe in Europa. Distelmans gilt in Belgien als Pionier für die Annerkennung von Palliativmedizin. Er macht sich für das Recht auf Sterbehilfe stark. Merkel forscht zu Recht und Ethik in der Medizin und in den Neurowissenschaften. Seit 2012 ist er Mitglied im Deutschen Ethikrat.

Moderation: Matthias Krupa
Redaktion: Karl Karst