07.12.14 - Lesen und lesen lassen - Strategien gegen Analphabetismus

(Bildrechte: dpa)
(Bildrechte: dpa)

In Deutschland leben 7,5 Millionen funktionale Analphabeten. Was sind die Ursachen und Auswirkungen? Welche Rolle spielen Schule, Elternhaus und außerschulische Projekte bei der Prävention von funktionalem Analphabetismus? Wie und wo können Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene aus bildungsfernen Schichten erreicht werden und welche neuen Strategien der Leseförderung sind dabei denkbar? Diese Fragen diskutiert Jürgen König mit Expertinnen und Experten anlässlich des bundesweiten Vorlesetages 2014. 

Die Gäste:

  • Gisela Beste, Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM)
  • Klaus Buddeberg, Level-One Studie, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen, Uni Hamburg
  • Christian Höppner, Deutscher Kulturrat
  • Karl Karst, Initiative Hören
  • Jörg F. Maas, Stiftung Lesen

Aufnahme vom 20. November 2014 aus dem Podwil, Berlin