06.04.2014 - 50 Jahre Hörspiel und Radiokunst in WDR 3

1964 startet das Dritte Programm des Westdeutschen Rundfunks – und ermöglicht dem Hörspiel rasch, sich ganz neu zu erfinden.

Im „Dritten“ konnten Hörspielthemen schon mal das gesamte Abendprogramm dominieren. Hier was es möglich, die Geschichte des Hörspiels ausgiebig radiophon aufzuarbeiten, früh mit der neuen Technik Stereophonie zu experimentieren oder andere, neue Ästhetiken auszuprobieren. Für einen kurzen Zeitraum waren WDR 3, das WDR 3 Hörspielstudio und das – damals so umstrittene - Neue Hörspiel aufs engste miteinander verknüpft.

Inzwischen sind einige der damals entstandenen Hörspielspiele längst Kanon. Über die Hörspiellandschaft 1964, die facettenreiche Geschichte der Radiokunst im WDR und die neuesten Ästhetiken und Entwicklungen der akustischen Kunst im Kulturradio berichten Martina Müller-Wallraf, Karl Karst und Wolfgang Schiffer.

Darüber diskutieren:
Martina Müller-Wallraf, WDR 3 Hörspiel
Karl Karst, WDR 3 Programmchef
Wolfgang Schiffer, ehem. Leiter WDR 3 Hörspiel

Redaktion: Wolfram Kähler

Moderation: Hans-Jürgen Krug