02.02.2014 - Next Level Conference - Games in der Kulturlandschaft

Die Next Level Conference 2013 widmete sich der Kunst, Kultur und Wirtschaft digitaler Spiele. Computerspiele sind nicht nur als Unterhaltungsmedium etabliert. Sie bilden die Basis zahlreicher Subkulturen und sind spätestens seit den 90er Jahren Gegenstand intensiver künstlerischer und wissenschaftlicher Auseinandersetzung.  

Computerspiele durchdringen unseren Alltag immer stärker. Damit steigt der Bedarf an qualifizierten Vermittlungsangeboten, die über den reinen Konsum hinausgehen und entsprechende Medienkompetenzen ausbilden. Wie können wir digitale Spielkultur neu denken und aktuelle und zukünftige Relevanzen des Mediums erkennen?

Die Diskussion geht der Wechselbeziehung von Kunst und Spiel nach, setzt Bezüge zum Fluxus und ganz aktuellen Strömungen, beschäftigt sich aber auch wahrnehmungspsychologisch mit räumlichen Transformationsprozessen und spürt dem Verhältnis von Wirklichkeit und digitalem Spiel nach.

Darüber diskutieren:
Harald Gapski, Grimme Institut
Jonas Hansen, KHM Köln
Valentina Hirsch, ZDF Kultur
Christian Esch, NRW Kultursekretariat
Nadia Zaboura, creative.NRW

Redaktion: Karl Karst

Moderation: Gunnar Lott

(Bildrechte: dpad) (Konsole Wii U von Nintendo)