Startseite

Aktuelle Kulturtipps

Performance Kassettenmädchen | Foto: Michael Wüst

Zum Festival Britney X sammeln sich Künstler*innen, Schriftsteller*innen, Journalist*innen und Kämpfer*innen gegen das veraltete System der Cis-Herrschaft im Britney, um zu hinterfragen, zu dekonstruieren und zu provozieren. Der Körper wird zur Schnittstelle: Unsere Haut wird von immer neuen Texten, den Semiotiken der Kleidung, den Spuren der Lebensgeschichte überzogen.

Nigel Kennedy | © Henryk Pietkiewicz

Nigel Kennedy ( Violine und Leitung ) mit seiner Band und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg spielen im Parktheater Iserlohn am Freitag, 24. März 2017, 20 Uhr, eine einmalige, besondere Programmfassung: Der erste Teil ist dem großen Barockmeister Johann Sebastian Bach gewidmet. Nach der Pause erklingen Eigenkompositionen von Nigel Kennedy, die als Widmungen berühmten Dedications.

Alan Gilbert | © Chris Lee

Mit seinem aktuellen und demnächst scheidenden Musikdirektor Alan Gilbert ist das weltberühmte Orchester – eines von Amerikas legendären Big Five – am Sonntag, 26. März 2017, um 17 Uhr in der Philharmonie Essen zu Gast. Ausgewählt hat Gilbert für sein Essener Abschiedskonzert Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 4 G-Dur und Béla Bartóks „Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta“.

Die Kulturpartner

Die WDR 3 Kulturpartnerschaften wurden im Jahre 2000 von Prof. Karl Karst, dem Programmchef des WDR-Kulturradios WDR 3, als erstes dauerhaftes Partnerschaftsnetzwerk zwischen Kulturträgern und ARD-Rundfunkanstalten entwickelt und ins Leben gerufen. Heute gehört es zu den aktivsten Kulturnetzwerken in Deutschland.

Ziel der WDR 3 Kulturpartner ist es, das kulturelle Leben in NRW zu stärken und die Wahrnehmung der Kultur zu verbessern. "Kern des Konzepts ist die dauerhafte, unentgeltliche Kooperation der Kulturträger des Landes zugunsten einer besseren Nutzung und Verbreitung ihrer Programmangebote. Ziel ist eine möglichst direkte Zielgruppenwerbung für die Veranstaltungen der Kulturpartner ohne Belastung ihrer Etats." (WDR 3 Programmchef Prof. Karl Karst)

Die WDR 3 Kulturpartner haben auf der Basis der Kooperation mit dem WDR-Kulturradio eine eigene Rechtsform geschaffen, die es ihnen erlaubt, die Aktivitäten der WDR 3 Kulturpartner zusätzlich mit eigenen Mitteln zu unterstützen und somit einmal mehr die Kultur in NRW zu stärken. Der Verein trägt den Namen kulturPARTNERnrw e.V.