Startseite

Aktuelle Kulturtipps

Professor Christian Höppner (m) besprach mit Kulturreferent Wolfgang Suttner und Philharmonie-Intendant Michael Nassauer am Rande einer Kulturrats-Sitzung in Berlin das Side-by-Side-Projekt.

Eine Erfolgsgeschichte sind die Gemeinschaftskonzerte der Philharmonie Südwestfalen mit dem Jugendsinfonieorchester der Fritz-Busch-Musikschule der Universitätsstadt Siegen. Hier musizieren die Profis tatsächlich „side by side“ mit den Jugendlichen große sinfonische Musik und tragen so die Freude an der Musik in die nächste Generation.

Einen Sommer lang durch die Landschaft zu wandern und poetische Orte und Industriestätten durch Literatur und Musik zu entdecken und zu beleben, das ist seit dem Jahr 2000 das so erfolgreiche Konzept von ‹Wege durch das Land›. Auch in 2016 ist man dieser Idee treu geblieben, wenn das Literatur- und Musikfest vom 6. Mai bis 7. August in ganz Ostwestfalen-Lippe in seiner fein auf den Ort abgestimmten Dramaturgie mit einem vielseitigen Programm erneut den literarisch-musikalischen Reichtum des Kulturraums zeigt.

Die Wuppertaler Literatur Biennale 2016 lässt Wuppertal vom 24. Mai bis zum 4. Juni erneut zur Literaturstadt werden. Namhafte Autorinnen und Autoren wie Navid Kermani, Jenny Erpenbeck, Konrad Beikircher, Marica Bodrozic, Durs Grünbein oder Frank Witzel werden nach Wuppertal kommen.
 

Die Kulturpartner

Die WDR 3 Kulturpartnerschaften wurden im Jahre 2000 gegründet und haben sich inzwischen zu einem der größten Kulturnetzwerke in Deutschland entwickelt. Unter dem Motto „Partnerschaft für mehr Kultur“ arbeitet das Kulturradio WDR 3 mit 85 Kultureinrichtungen und Organisationen zusammen. Etwa 25 befristete Partnerschaften ergänzen das Netzwerk pro Jahr.

Ziel der WDR 3 Kulturpartner ist es, das kulturelle Leben in NRW zu stärken und die Wahrnehmung der Kultur zu verbessern. "Kern des Konzepts ist die dauerhafte, unentgeltliche Kooperation der Kulturträger des Landes zugunsten einer besseren Nutzung und Verbreitung ihrer Programmangebote. Ziel ist eine möglichst direkte Zielgruppenwerbung für die Veranstaltungen der Kulturpartner ohne Belastung ihrer Etats." (WDR 3 Programmchef Prof. Karl Karst)

Die WDR 3 Kulturpartner haben auf der Basis der Kooperation mit dem WDR-Kulturradio eine eigene Rechtsform geschaffen, die es ihnen erlaubt, die Aktivitäten der WDR 3 Kulturpartner zusätzlich mit eigenen Mitteln zu unterstützen und somit einmal mehr die Kultur in NRW zu stärken. Der Verein trägt den Namen kulturPARTNERnrw e.V.