Startseite

Aktuelle Kulturtipps

Der Drachenkampf des hl. Georg | Russland (Novgorod), Anfang 16. Jh., Eitempera auf Holz (in eine neue Tafel eingesetzt), 31,5 x 26,5 cm, | Ikonen-Museum Recklinghausen

Eine Sonderausstellung zum 60-jährigen Jubiläum des Ikonen-Museums Recklinghausen widmet sich einem ebenso aktuellen wie zeitlosen Thema: dem Schutz und Beistand in Zeiten des Krieges. Mit 123 Exponaten wird eine große Bandbreite dieser wichtigen Heiligendarstellungen gezeigt.

space becomes the instrument | sound-performance | Foto: G. Monahan

Die Sound-Performance “SPACE BECOMES THE INSTRUMENT” interpretiert die Kammerspiele in Bad Godesberg als ein überdimensionales Raumklanginstrument. Gemeinsam mit der kanadischen Künstlerin Laura Kikauka inszeniert der Bonner Stadtklangkünstler Gordon Monahan im Theaterraum eine spielerisch-performative Konzertinstallation, deren Choreographie der Architektur des Theaters buchstäblich abgelauscht ist.

Die 16. Kölner Theaternacht lockt mit 44 Spielstätten, 50 Bühnen und über 200 Vorstellungen sowie 23 geführten Touren. So ist die Theaternacht auch in diesem Jahr ein Abbild der Vielfalt der Kölner Theaterszene, die "nicht einfach nur eine behauptete Floskel ist, sondern gelebte, kulturelle Realität, der es in der Zusammenarbeit gelingt, auch über die Geistesgrenzen von Deutschland und sogar Europa hinaus Impulse aufzunehmen – und weiterzugeben."

Die Kulturpartner

Die WDR 3 Kulturpartnerschaften wurden im Jahre 2000 von Prof. Karl Karst, dem Programmchef des WDR-Kulturradios WDR 3, als erstes dauerhaftes Partnerschaftsnetzwerk zwischen Kulturträgern und ARD-Rundfunkanstalten entwickelt und ins Leben gerufen. Heute gehört es zu den aktivsten Kulturnetzwerken in Deutschland.

Ziel der WDR 3 Kulturpartner ist es, das kulturelle Leben in NRW zu stärken und die Wahrnehmung der Kultur zu verbessern. "Kern des Konzepts ist die dauerhafte, unentgeltliche Kooperation der Kulturträger des Landes zugunsten einer besseren Nutzung und Verbreitung ihrer Programmangebote. Ziel ist eine möglichst direkte Zielgruppenwerbung für die Veranstaltungen der Kulturpartner ohne Belastung ihrer Etats." (WDR 3 Programmchef Prof. Karl Karst)

Die WDR 3 Kulturpartner haben auf der Basis der Kooperation mit dem WDR-Kulturradio eine eigene Rechtsform geschaffen, die es ihnen erlaubt, die Aktivitäten der WDR 3 Kulturpartner zusätzlich mit eigenen Mitteln zu unterstützen und somit einmal mehr die Kultur in NRW zu stärken. Der Verein trägt den Namen kulturPARTNERnrw e.V.